Kinesiologisches Taping


Das Kinesiologische Tape unterstützt die Haut als "Reflexorgan" und wurde dazu entwickelt um den positiven Effekt der Hand den der Therapeut über die Haut erzielt, fortzusetzen. Die ganzheitliche Betrachtungsweise des Körpers mit seinen Vernetzungen wie Haut, Faszien, Muskeln, Akupunkturmeridianen bilden die therapeutische Grundlage des Kinesiologischen Taping.


Die Faszien spielen dabei eine entscheidende Rolle. Sie sind wichtig bei der Wahrnehmung der Körperhaltung und für die Bewegungskoordinantion. Faszien strecken sich über den gesamten Körper und innerhalb der Muskeln. Die Faszie verliert ihre Elastizität z.b. durch Verletzungen, Entzündungen und anderen Irritationen und kann Granulationsgewebe bilden wodurch es zu Steifheit und Verklebungen der Faszie die zu Schmerzen führen können.

Das Kinesiologische Taping kann Einfluss auf die Muskelfunktion nehmen und die Mikrozirkulation verbessern. Das lymphatische System wird aktiviert und Schmerzen können verringert oder abgestellt werden.